Mit Puppen und Kisten der Energie auf der Spur - Energiegeladene Aktionen für Kitas und Schulen buchbar

20170608 162354aPressemitteilung 11-2017:   Eine Sache doppelt zu verbrauchen, obwohl sie nur einmal da ist, dass dies nicht geht verstehen Kinder schnell. Warum wir derzeit durch unser Handeln unsere Erde doppelt verbrauchen, obwohl es sie nur einmal gibt, das Kindern zu erklären ist schon weit schwieriger. Daher ist ein nachhaltiger Umgang mit den Dingen die uns täglich umgeben - wie Strom, Wärme, Wasser oder Wertstoffe - ein wichtiger und nachhaltiger Bestandteil des neuen Bildungs- und Klimaschutzangebots.

In Zusammenarbeit zwischen dem Verein Biomasse Schraden und der Stadt Uebigau-Wahrenbrück ist ein neues Klima- und Energie-Bildungsangebot für Kindergärten und Schulen geschaffen worden. Mit Unterstützung durch die Förderinitiative „Land(auf)Schwung“ des Landkreises Elbe-Elster konnten unterschiedliche mediale und praktische Bausteine in ein komplettes Paket geschnürt werden.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Schön warm ist doch gut!? - Diskussionsveranstaltung zum globalen und regionalen Klimawandel

baum nv fbe02Pressemitteilung 10-2017:   Lassen wir doch mal Fachleute zu Wort kommen. Keine Politiker, keine alternativen Fakten, keine zweifelhaften Theorien oder wirtschaftliche Interessen. Langjährige Wissenschaftler, die sich ganz sachlich auf Grundlage von Messungen und Berechnungen mit dem Wandel unseres Klimas beschäftigen. Was wandelt sich wie und wie schnell? Wie können wir mit dem Wandel umgehen und welchen Wandel müssen wir entgegenwirken? Was kommt da eigentlich auf uns zu?

Nach der Ideen- und Kooperationsbörse zur Klimafolgenanpassung wird sich die öffentliche Diskussionsveranstaltung mit den globalen und regionalen Folgen des Klimawandels in Falkenberg beschäftigen. Am Donnerstag den 22.06.2017 ab 18:00 Uhr, lädt der Naturschutzverein „Elsteraue“ und die Stadt Falkenberg in Zusammenarbeit mit der Kurstadtregion Elbe-Elster ein, über dieses Thema mehr zu erfahren und selbst mitzudiskutieren.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Unterstützung für Ehrenamt und Vereine - Informationsabend gibt Überblick über Zuschüsse und Fördermittel

20170517 171238bPressemitteilung 08-2017:   Durch das ehrenamtliche Engagement werden in der Stadt Uebigau-Wahrenbrück viele soziale, kulturelle und sportliche Angebote geschaffen und Projekte umgesetzt. Die Vereine in der Stadt leisten damit seit Jahren eine vielfältige und gute Arbeit. Dafür sind auch regelmäßig finanzielle Mittel notwendig, doch die richtigen Quellen im Dschungel von Zuschüssen und Fördermitteln zu finden ist schwer.

Zur Stärkung und Unterstützung der Vereinsarbeit hat die Stadt am 17.05.2017 im Transfer- und Transformationszentrum Brikettfabrik Louise eine Informationsveranstaltung über Zuschüsse und Fördermittel speziell für Vereine durchgeführt. Schwerpunkte waren dabei die enviaM-Sponsoringfibel, die Richtlinie für soziale, kulturelle und öffentliche Einrichtungen des Bundesumweltministeriums und verschiedene Impulse für die weitere Mittelakquise.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ausgezeichnet warm - Kosten sparen und Klima schützen in kommunalen Gebäuden

zertifikat ökoplus uewa 2017 03 28bPressemitteilung 06-2017:  Fast jedes Gebäude hat sie - sei es Schule, Rathaus oder Dorfgemeinschaftshaus - und sie verrichtet ihren Dienst meist ohne große Aufmerksamkeit: die Heizung. In den über zwei Jahrzehnten ihrer Lebens- und Arbeitszeit benötigt sie eine große Menge Energie. Um den Verbrauch effizient, kostengünstig und klimaschonend auszurichten ist ein regelmäßiger, prüfender Blick erforderlich.

Für die Stadt Uebigau-Wahrenbrück ist eine nachhaltige und wirtschaftliche Versorgung der eigenen Gebäude eine wichtige Aufgabe mit Blick auf Kosten und Klimaschutz. Zudem ist die Innovations- und Vorbildwirkung wichtig: „Die Kommune muss wirtschaftlich mit ihren Ressourcen gut haushaltet und gleichzeitig innovativ vorangehen, um aufzuzeigen, dass sich neue Wege lohnen“, sagt Bürgermeister Andreas Claus.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ausgezeichnet mobil - Grünen Strom tanken an der Ladesäule an der Louise

ladesäule louise urkunde ökostrom willeke02Pressemitteilung 04-2017:  Die Elektromobilität hat in der Kurstadtregion Elbe-Elster mit der neuen Ladesäule an der Brikettfabrik Louise in Domsdorf weiter an Fahrt aufgenommen. Die ersten Nutzungszahlen und die Rückmeldungen von E-Auto-Fahrern zeigen, dass die Ladesäule angenommen wird und ein wichtiger Baustein in der regionalen und überregionalen Ladeinfrastruktur ist.

Nachhaltige Elektromobilität gelingt jedoch nur mit nachhaltig erzeugtem und "getanktem" Strom. Die Ladesäule wird seit Jahresbeginn zu 100% mit zertifiziertem Ökostrom aus erneuerbaren Energien versorgt und ermöglicht somit eine klimaneutrale Mobilität. Dafür erhielten der Freundeskreis Brikettfabrik Louise und die Stadt Uebigau-Wahrenbrück am 14.03.2017 feierlich von der enviaM das Ökostromzertifikat und die Urkunde für besonderen Einsatz bei der Förderung regenerativer Energien.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Energiegeladene LOUISE - 8. Erneuerbare-EnergieSpar-Messe - Dampf erleben - E-Mobil testen - Erneuerbar sanieren

ee messe01Pressemitteilung 09-2017:   Im Energieort Uebigau-Wahrenbrück findet auf dem Gelände des Transfer- und Transformationszentrums Brikettfabrik LOUISE in Domsdorf zum achten Mal die Erneuerbare-EnergieSpar-Messe Elbe-Elster und der traditionelle Dampftag zum Tag des Bergmanns statt. Zusammen mit der Unternehmensgruppe UKA, regionalen und überregionalen Partnern wird unter dem Motto „Dampf erleben - E-Mobil testen - Erneuerbar sanieren“ ein großer Energie- und Familiensonntag veranstaltet.

In der Zeit von 10:00 bis 16:00 Uhr präsentieren sich auch zahlreiche Aussteller, Handwerker und Unternehmen mit Informationsständen zu den Bereichen Erneuerbare Energien, Heizungstechnik, Gebäudesanierung und nachhaltige Mobilität. Welche Möglichkeiten der energetischen Sanierung bestehen? Welche Heizungstechnik ist zuverlässig und langfristig kostengünstig? Wie können Erneuerbare Energien rentabel genutzt werden? Zu diesen und weiteren Fragestellungen stehen unterschiedliche Fachleute bereit.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Exportschlager Energie- und Klima-Know-how - Chilenische Delegation besucht Projekte und Unternehmen in Uebigau-Wahrenbrück

chilenische delegation louise 2017 04 25aPressemitteilung 07-2017:   Technologien und Know-how zur klimafreundlichen Energieversorgung "Made in Germany" sind weltweit gefragt. Immer mehr Regierungen, Kommunen aber vor allem auch Unternehmen, erkennen: Erneuerbare Energien und Energieeffizienz senken die Abhängigkeit von fossilen Ressourcen, leisten einen Beitrag zum Klimaschutz und helfen dabei, Kosten zu senken und die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Mit dem Ziel, deutsche Technologien weltweit zu positionieren und Know-how international zu kommunizieren, unterstützt die Exportinitiative Energie des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) Anbieter von klimafreundlichen Energielösungen bei der Erschließung von Auslandsmärkten. Zudem erfolgt der Wissenstransfer vorbildlicher Projekte von Vorreiterkommunen, um diese in andere Länder zu übertragen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Wasserdicht, sturmerprobt und kühler Kopf - Ideen- und Kooperationsbörse entwickelt Handfestes zur Klimafolgenanpassung

koop börse klimawandel02 uewa foller 2017 03 27Pressemitteilung 05-2017:  Was haben Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Verwaltung und Bürger gemeinsam? Sie sind alle von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen. Höhere Sommertemperaturen, stärkere Niederschläge und Extremwetterereignisse - auch in der Kurstadtregion Elbe-Elster wird es zu Veränderungen des Klimas kommen, die Risiken aber auch Chancen sind.

Als eine von nur drei ausgewählten Vorreiterkommunen in Deutschland führte die Stadt Uebigau-Wahrenbrück zusammen mit dem Umweltbundesamt die Ideen- Kooperationsbörse zur Klimafolgenanpassung in der Brikettfabrik Louise durch. Über 50 Teilnehmer aus Wirtschaft, Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft erhielten einführend einen aktuellen Überblick zum internationalen, nationalen und besonders zum regionalen Stand des Klimawandels. „Der Klimawandel kommt nicht erst, er findet bereits statt. Daher ist es wichtig Anpassungsmaßnahmen anzustoßen und neue Partner zu suchen - der Bund unterstützt dies auch mit Fördermitteln“, sagt Kirsten Sander vom Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung (KomPass) im Umweltbundesamt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Mit besonderen Kräften: Klimahelden gesucht! - Aufruf zum 8. Malwettbewerb in der Kurstadtregion Elbe-Elster

wettbewerb 2017 klimahelden gesuchtPressemitteilung 03-2017:  Was würdest Du machen, wenn Du ein Klimaheld mit besonderen Kräften wärst? Das ist das Thema des diesjährigen und bereits 8. Malwettbewerbs der Stadt Uebigau-Wahrenbrück. Aufgerufen sind Kitas, Grundschulen und Horte in der Kurstadtregion Elbe-Elster, sich kreative, spannende oder visionäre Gedanken zu machen und diese künstlerisch festzuhalten.

„Zeichne Dich, Deine Freunde oder Deine Familie bei heldenhaften Abenteuern oder Aktionen zum Schutz des Klimas, bei der Anpassung an extremes Wetter oder beim sparsamen Umgang mit Energie oder Wertstoffen“, ist der Aufruf vom Klimaschutzmanager der Stadt Uebigau-Wahrenbrück Daniel Willeke. Eingereicht werden können gemalte Bilder oder Collagen bis maximal A2 unter Angabe der Kontaktdaten der Einrichtung, der beteiligten kleinen Künstler und des Bildtitels.

Weiterlesen

Drucken E-Mail